Ausbildung bei der Energieversorgung Dahlenburg-Bleckede AG

Die Energieversorgung Dahlenburg-Bleckede AG bildet regelmäßig junge Leute zu Elektronikern der Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik aus. Auch für das Ausbildungsjahr 2020 suchen wir 2-3 Auszubildende für den Beruf des Elektronikers für Energie- und Gebäudetechnik (m/w).

Nachfolgend erfahren Sie mehr zum Berufsbild und zum Ablauf der Ausbildung.


Berufsbild: Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik

Ohne Strom läuft nichts: Netzwerkanschlüsse, Mobilfunkantennen oder eine aufwändige Beleuchtung im Geschäft - stets ist der Fachmann gefragt. Früher hat man dafür den Elektroinstallateur gerufen. Seit 2003 gibt es diese Berufs­bezeichnung offiziell nicht mehr. Stattdessen gibt es jetzt den Elektro­niker für Energie- und Gebäudetechnik. Er ist ein Handwerker und tritt immer dann in Aktion, wenn die elektrische Energieversorgung und andere elektrotechnische Anlagen in Gebäuden geplant, installiert, überprüft, gewartet oder repariert werden müssen. Hierfür erstellen Elektroniker Steuerungsprogramme, definieren Parameter, messen elektrische Größen und testen die Systeme. Bei Störungen gehen Elektroniker den Ursachen auf den Grund und beseitigen Fehler. Sie beraten ihre Kunden über technische Varianten, Service und Kosten. Sie arbeiten selbstständig und organisieren die Montage, bestellen Teile, nehmen die Anlagen in Betrieb und weisen den Kunden in den Betrieb ein. Stets behalten sie alle sicherheits­techni­schen Aspekte im Auge und sorgen dafür, dass die Lösungen auch in wirtschaftlicher und ökologischer Hinsicht optimal sind.


Gliederung der Ausbildung

Die Ausbildung zum Elektroniker der Energie- und Gebäudetechnik dauert insgesamt 3,5 Jahre.

Der theoretische Teil der Ausbildung findet an der berufsbildenden Schule BBS2 in Lüne­burg statt, hier werden im ersten Ausbildungsjahr an zwei Berufsschultagen und ab dem zweiten Jahr an einem Tag pro Woche die Grundlagen erworben. 

Der praktische Teil der Ausbildung findet im Ausbildungsbetrieb statt, wo die nötigen Fertigkeiten und Kenntnisse erworben und vertieft werden. Hauptarbeitsort ist dabei meist die Baustelle, beim Kunden vor Ort.

Während der Ausbildung werden besondere Kenntnisse in 10 überberieblichen Lehrgängen, aber auch in innebetrieblichen Veranstaltungen vermittelt.

Nach 3,5 Jahren schließt die Ausbildung mit der Gesellenprüfung ab, die gegen­über vergangenen Jahren praxisorientierter gestaltet ist: Der Auszubildende stellt das Gelernte am Kunden­auftrag unter Beweis, baut z. B. eine vorhandene Installation beim Kunden um, plant die Erweiterung oder Änderung und führt sie praktisch aus. Nach der sicherheitstechnischen Prüfung wird die Anlage übergeben und der Kunde eingewiesen. Nach Erstellung des Aufmaßes und der Abrechnung ist der Kunde (der Prüfungsmeister) hoffentlich zufrieden und die Prüfung bestanden!

Möglichkeiten zur Verkürzung der Ausbildung bestehen übrigens auch: Bei entsprechender Vorbildung oder guten Leistungen kann die Ausbildung auf Antrag um in der Regel ein halbes Jahr verkürzt werden.


Aufstiegschancen

Der Beruf des Elektronikers für Energie- und Gebäudetechnik ist natürlich keine Sackgasse ... Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung bieten sich Ihnen verschiedene Möglichkeiten, um sich weiter zu entwickeln:

• Weiterbildung zum Elektrotechnikermeister
• Weiterbildung zum elektrotechnischen Assistenten an einer Berufsfachschule
• Abschluss der Fachhochschulreife und Studium der Elektrotechnik

Darüber hinaus gibt es viele Wege, sich im Beruf zu spezialisieren.


Was wir bieten:

Die Energieversorgung Dahlenburg-Bleckede AG bietet seinen Kunden als regionaler Energieversorger nicht nur elek­trische Energie, sondern auch verschiedene Dienstleistungen rund um Elektroinstallation und Haushaltsgeräte an. Ob auf dem Gebiet der klassischen Elektroinstallation, der Steuerungstechnik, der Telekommunikation oder im Bereich der erneuerbaren Energien, der Sicherheitstechnik oder dem Kundendienst für Haushaltsgeräte - unsere Auszubildenden werden in allen Bereichen eingesetzt und unterwiesen. Zum Üben und zur Vorbereitung auf die Prüfung steht im Werk­statt­bereich ein eigener Platz zur Verfügung, an dem selbstentworfene Schaltungen unter Regie unserer Elektromeister ausprobiert werden können ... und auch sonst haben wir immer ein offenes Ohr für unsere Auszubildenden - Wir „fördern und fordern“!


Ihr Profil

Sind Sie an Elektrotechnik interessiert und neugierig auf neue Technik? Sie verfügen über einen guten Realschul­ab­schluss mit den Mindestnoten 3 in den naturwissenschaftlichen Fächern, insbesondere Mathematik sowie Deutsch und Englisch. Haben Sie Spaß an handwerklicher Tätigkeit, die keineswegs verstaubt ist, sondern Sie jeden Tag aufs Neue fordert? - Dann sind Sie der oder die Richtige für uns!


Wie sollte Ihre Bewerbung an uns aussehen?

Wenn Sie sich bei uns bewerben möchten, senden Sie uns bitte Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per Email oder via Post zu:

• Bewerbungsschreiben
• Lebenslauf in tabellarischer Form
• letzte zwei Schulzeugnisse
• Praktikumsbescheinigungen


Bewerbungsverfahren

Nach Eingang Ihrer Bewerbung erhalten Sie umgehend eine schriftliche Eingangsbestätigung. Sobald wir dann die ein­ge­gangenen Bewerbungen gesichtet und ausgewertet haben, erhalten Sie eine Einladung zu einem Eignungstest. Nach Feststellung Ihrer Eignung findet ein Vorstellungsgespräch statt.